Home » Articles posted by info

Author Archives: info

Rustikales Wohnzimmer – romantisch und naturnah

Nicht nur, wer seine Freizeit meist draußen verbringt, fühlt sich in einem rustikalen Wohnzimmer wohl. Ein solcher Einrichtungsstil strahlt viel Gemütlichkeit aus.

Naturmaterialien verwenden

Für eine rustikalen Einrichtungsstil ist es unerlässlich, dass möglichst viele Naturmaterialien zum Einsatz kommen. Am beliebtesten ist dabei ein Fußboden aus Echtholz, aber auch Wände und Decken können mit Holz verkleidet werden. Für einen Kamin oder eine Trennwand im rustikalen Wohnzimmer empfiehlt sich die Verwendung von groben Natursteinen.

Die passenden Möbel

Nicht nur die Baumaterialien, auch die Möbel spielen in einem rustikalen Wohnzimmer eine große Rolle. Klare Kanten und rechte Winkel dürfen dabei gerne außen vor bleiben. Stattdessen sollten organische, abgerundete oder sanft geschwungene Formen dominieren, die dem Raum ein gemütliches und gleichzeitig schickes Ambiente geben. Ein bisschen Opulenz ist dabei durchaus erlaubt. Auch bei den Möbeln sind Naturmaterialien Trumpf. Ein Bauernschrank aus Holz, verziert mit Schnitzereien ist genau das Richtige.

Textilien – bunt und derb

In einem rustikalen Wohnzimmer dürfen natürlich die entsprechenden Accessoires in der Einrichtung nicht fehlen. Kissen für das Sofa oder eine Decke für den Ledersessel sind ein absolutes Muss. Damit die Textilien zum rustikalen Eirichtungsstil passen, dürfen sie gerne bunte Farben und Muster zeigen. Die Textstruktur sollte etwas derber sein. Baumwolle und Leinen sind hier besonders beliebt.

Selbstgemachte Accessoires

Besonders passend für ein rustikales Wohnzimmer sind selbst hergestellte Accessoires. Ein alter Ast kann beispielsweise als Vorhangstange dienen. Nicht mehr benötigte Paletten wiederum werden zu einem Tisch und damit zu einem echten Hingucker im rustikalen Wohnzimmer.

Ein minimalistisches Esszimmer gestalten

Wer sein Esszimmer minimalistisch gestalten will, hat viele Möglichkeiten, um allen Anforderungen an Ergonomie und Ästhetik gerecht zu werden. Wichtig bei der Gestaltung eines minimalistischen Esszimmers ist immer, dass die praktischen Erfordernisse im Vordergrund stehen. Erst danach sollte an die Optik des Ganzen gedacht werden. Moderne und Minimalismus ergänzen sich hierbei. Minimalistische Esszimmermöbel sind vollkommen schnörkellos und bestechen durch sehr deutliche, massive und überaus klare Linien. Um mit den Möbeln einen minimalistischen Eindruck des Raums zu schaffen, sollten diese schlank erscheinen. Rechteckige und quadratische Formen der Möbel deuten eine gerade und schlichte Linie an, die durchaus minimalistisch ist.

Eleganz erhält ein minimalistisches Esszimmer dann nicht durch die Form der ausgewählten Möbel, sondern vielmehr durch vereinzelte Akzente, die durch besondere Gestaltungen des Raumes gesetzt werden können. Dies kann beispielsweise ein besonders großes Bild an der Wand sein, oder aber vielleicht auch eine überdimensionierte Leuchte mitten im Raum. Sehr gelungen ist die minimalistische Einrichtung des Esszimmers, wenn beispielsweise Möbel gewählt werden, die aus der Zukunft zu kommen scheinen.

Farbliche Gestaltungen des Esszimmers

Damit eine Konzentration auf das Wesentliche möglich wird, sollte alles Überflüssige aus dem Esszimmer entfernt werden oder aber erst gar nicht angeschafft und reingestellt werden, https://journal.tylko.com/de/minimalismus-fur-anfanger/. Helle Farben und ein klares Farbkonzept helfen dabei, den Raum insgesamt groß, hell und freundlich wirken zu lassen. Wichtig ist, dass viel vom Boden und von den Wänden sichtbar wird. So ergibt sich ein besonderes Wohngefühl der Freiheit, was Luft und Platz verspricht. Zugestellte Räume wirken immer einengend. Luftig und hell gestaltete Räume sind freundlich und lassen Platz für neue Gedanken. Alle Dekoraktionen, die überflüssig sind und opulent wirken, sollten sich nicht in einem minimalistischen Esszimmer befinden. Sie verführen zu reiner Ablenkung und Sinnesüberflutung.

Wer einen kleineren Raum minimalistisch gestalten möchte, sollte sich auf transparente Möbelstücke beschränken. Sie erlauben nämlich immer eine Durchsicht, sind funktional, nehmen optisch aber keinen Raum und damit Platz weg. Glasmöbel oder Möbel mit Acrylflächen eignen sich hierfür hervorragend. Der Effekt für einen minimalistischen Eindruck im Raum ist phänomenal. Offene Bücherregale oder Vitrinen hingegen wirken unaufgeräumt und auch immer chaotisch. Besser ist es, eine Kredenz mit Türen und klaren Fronten zu wählen. Hier können alle Stücke hinter den Türen aufbewahrt werden. Die glatten Flächen geben einen minimalistisches Design wieder. Darüber hinaus genügt eine Kredenz auch vollkommen, um alle Utensilien in einem Esszimmer verstauen zu können. Die Bestuhlung am Esstisch sollte ebenfalls unauffällig und keinesfalls opulent ausgewählt werden.

Bücher richtig in Szene setzen

Ob Liebesromane, Krimis, Sachbücher oder Comics – Bücher spielen für viele Menschen eine große Rolle. Mit dem richtigen Bücherregal kann man sie gekonnt in Szene setzen.

Die richtige Größe wählen

Damit ein Bücherregal ins Auge fällt, sich aber gleichzeitig auch optimal an das restliche Einrichtungsdesign anpasst, ist bei der Auswahl die richtige Größe entscheidend. Ein wuchtiges Bücherregal mit vielen Fächern ist in einem großen Wohnzimmer beispielsweise ein echter Hingucker. In einem kleineren Raum wie dem Gästezimmer macht dagegen ein hohes und schmales Bücherregal eine besonders gute Figur. Wer kein Platz für ein zusätzliches Bücherregal hat, der kann Regalböden an der Wand montieren und seine Bücher dort platzsparend präsentieren.

Bücherregale aus verschiedenen Materialien

Neben der richtigen Größe ist auch das passende Material für ein Bücherregal entscheidend. Regale aus Holz verleihen einem Raum beispielsweise eine warme und gemütliche Atmosphäre und passen gut zu einem rustikalen Einrichtungsstil. Wer es dagegen eher minimalistisch mag, der sollte ein Bücherregal aus Metall wählen. Auch ein Mix aus Holz und Metall ist möglich. So ist man nicht auf einen bestimmten Stil festgelegt und lässt seiner Individualität viel Raum, um sich zu entfalten.

Welches Design passt zum Raum?

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl des richtigen Bücherregals ist das Design. Holz- oder Metallregale mit einer offenen Rückwand beispielsweise sorgen für eine gewisse Leichtigkeit und sind daher besonders in kleinen Räumen sehr beliebt. Regale mit einer geschlossenen Rückwand wiederum können auch als Raumteiler und damit als Hingucker dienen. Wer im Regal besondere Bücherschätze unterbringen will, der wählt ein Regaldesign mit Türen. Versehen mit einem Glaseinsatz wird das Bücherregal so zu einem Ersatz für eine Vitrine. Inspirationen gibt es unter https://tylko.com/de/regale/bookcase/

Accessoires für das Bücherregal

Um ein Bücherregal zu einem echten Hingucker zu machen, lassen sich in einem solchen Regal weitere Accessoires unterbringen. Bei Regalen mit offenen Rückwänden sind beispielsweise Buchstützen besonders beliebt. Diese gibt es in vielen verschiedenen Formen und Farben. So lässt sich das Bücherregal ganz individuell aufpeppen. Auch Grünpflanzen, die sich um die Seitenwände ranken oder besondere Mitbringsel aus dem Urlaub können ein Bücherregal auflockern. Die meisten Bücherregale verfügen zudem über Regalböden, die sich in der Größe verstellen lassen. So kann man je nach Lust und Laune immer wieder spielend leicht umdekorieren.